22. 03. 2016   Ausbildung zum Werkzeugmechaniker

Ausbildungsdauer

  • 3 ½ Jahre
    Eine Verkürzung der Ausbildungsdauer ist bei überdurchschnittlichen Leistungen möglich bzw. bei entsprechender Vorbildung.

Persönliche Voraussetzungen

  • Mittlere Reife oder guter qualifizierter Hauptschulabschluss.
  • Spaß an Mathematik und Physik
  • technisches Interesse und Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an präzisem Arbeiten und komplizierten Fertigungsabläufen
  • schnelle Auffassungsgabe und Lernbereitschaft
  • Fähigkeit in einem Team zu arbeiten

Einsatz nach Ausbildungsende

Werkzeugmechaniker sind vielseitige Experten und stellen Schnitt-, Stanz-, Biege-, Montage- und Folgeverbundwerkzeuge her. Für Sie ist der Umgang mit hochpräzisen Maschinen, Steuerungstechnik und der Einsatz größter Handfertigkeiten selbstverständlich. Der Aufbau der vorgefertigten Stanz-Biege-Werkzeuge in der Endmontage verlangt viel Erfahrung und Flexibilität. Da nicht jedes Funktionsdetail in der Konstruktionsphase ermittelt werden kann, muss der Werkzeugmacher im Team die rationellste Lösung mit entwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit Konstrukteuren setzen Werkzeugmechaniker neue Ideen in die Praxis um. Sie sind immer "der Zeit voraus". Sie entwickeln sich dabei zum gefragten Fachmann mit hoher Fachkompetenz und hohem Stellenwert.

Mögliche Weiterbildung

Wir unterstützen unsere Mitarbeiter kontinuierlich bei Qualifizierungsbedarf oder durch Weiterbildung. Mit der Weiterbildung zum Industriemeister, Techniker oder Ingenieur im Maschinenbau ist eine Weiterentwicklung, z. B. in den Konstruktionsbereich, möglich.

Ausbildungsschwerpunkte

  1. Ausbildungsjahr
    Grundlegende Fertigkeiten in der Metallverarbeitung
    Lesen und Erstellen von technischen Unterlagen, z. B. Teilzeichnungen, Stücklisten
    und Tabellen. Einführung in die Schweißtechnik, Weich- und Hartlöten
  2. Ausbildungsjahr
    Bauteile und Baugruppen prüfen und nach technischen Unterlagen montieren. Aufbauen und Prüfen von Pneumatikschaltungen. Einführung in die CNC-Technik

    Abschlussprüfung Teil 1
  3. und 4. Ausbildungsjahr
    Aufbauen und Prüfen von Pneumatik- und Hydraulikschaltungen. Werkzeuge und Vorrichtungen funktionsgerecht zusammenbauen und prüfen Programme für computergesteuerte Werkzeugmaschinen optimieren und prüfen

    Abschlussprüfung Teil 2

Sind Sie interessiert?

Für eine Bewerbung senden Sie uns bitte folgende Unterlagen per Post. Möchten Sie sich online bewerben?
Bitte senden Sie ausschließlich Dokumente im PDF-Format

  • kurzes Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit Passfoto
  • Kopie der letzten zwei Schulzeugnisse
  • Qualifikationen

    Wir freuen uns auf die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen

    Kontakt

    Dieser Text als PDF

Zurück